Heute keine Lust

Ich mag heute keine Bibelstellen zitieren oder nennen. Bin zu faul und es wäre auch ziemlich kompliziert. Deshalb erzähle ich jetzt einfach ohne Bibelzitate, was das mit Jesus auf sich hat.

Jesus ist keine Romanfigur, die im besten Alter auftaucht auf Seite 1, tolle Abenteuer erlebt und dann bei Seite 700 sein Leben verliert. Er war ein Mensch wie du und ich. Eine historische Gestalt. Mit ungefähr 30 Jahren begann die Zeit, wo er den Leuten gepredigt hat, wo er wirksam wurde und dann einen Tod am Kreuz stirbt, weil er eben anders war als alle Herrscher und alle Priester dieser Welt.

Er ist Gottes Sohn, aber kein Geistwesen. Um zu zeigen, dass Jesus aus Fleisch und Blut war, werden bei Matthäus und Lukas die Geschichten seiner Geburt erzählt. Lukas hat auch eine Geschichte aus der Jugend Jesu. Bei Lukas könnte man vermuten – Cesar Vidal, ein spanischer Historiker erzählt das sehr anschaulich – dass er Maria, die Mutter Jesu in späten Jahren aufgesucht hat und sich von der dann schon alten Frau erzählen liess, wie Jesu Jugend verlief. Alle vier Evangelien sind voll von Geschichten uns namentlich meist unbekannter Leute, die ihre Geschichte oder die damals miterlebte erzählt haben. Und irgendjemand hat sie niedergeschrieben. Vier der großen und gut strukturierten Zusammenfassungen sind für uns erhalten geblieben. Historisch sind dieses Schriften allein schon wahnsinnig interessant. Für unsren Glauben noch viel mehr.

Jesus ist auch nicht einfach so aufgetaucht und berühmt geworden, weil er so tolle Wunder vollbracht hat. Wundertäter gab es zu allen Zeiten und wessen Geister sie riefen, weiss keiner so genau. Jesus, bzw. die Person eines großen Herrscher und Propheten und Gesalbten Königs wurden schon Jahrhunderte zuvor angekündigt. Sein Erscheinen wurde erwartet. Die Propheten, die das verkündigt hatten, wussten selbst nicht, wann und wie genau das geschehen würde. Das ist typisch für Prophetien. Man versteht sie erst, wenn sie sich erfüllen. Vorher meistens nicht. So ging es den Zeitzeugen Jesu als sie ihn erlebten. Johannes der Täufer ist ein Zeuge. Seine Familie, seine Schülerschar (Jünger) und viele Leute aus dem Volk ebenfalls. Es gibt eine Geschichte von zwei alten Menschen, die auf den Gesalbten (den Messias, Maschiach (hebräisch) oder Christus (griechisch)) gewartet haben. Hanna und Simeon (jetzt doch noch eine Bibelstelle: Lukasevangelium 2,21-39) freuen sich riesig über das Baby Jesus, auch wenn sie die eigentliche Wirkungszeit Jesus dann nicht mehr erleben.

Matthäus zitiert ständig alte Schriftstellen (aus den alttestamentlichen Büchern oder der hebräischen Bibel am Anfang der Bibel von 1.Buch Mose bis Maleachi), um zu zeigen, dass Jesus der Erwartete ist, dass sich alles erfüllt, was Gott, der Schöpfer, durch seine Propheten schon vorher ankündigen liess. Es ist auch heute noch wichtig, dass man nicht jedem Schreihals glaubt, der sagt: Ich hab die Lösung! Sondern, dass man prüft, ob das mit dem übereinstimmt, was in dem großangelegten Plan Gottes in der Bibel nachvollziehbar ist. Dazu muss man den Plan Gottes darin schon entdecken und wenigstens im Ansatz verstehen.

Wer keine Lust auf den großen Plan hat, kann ja mit dem kleinen Plan anfangen. WAS WILL GOTT DIR SAGEN?

Als allererstes: Du bist eingeladen, zu ihm zu kommen, Jesus hat den Weg frei gemacht für alle, die dem Heiligen Gott begegnen wollen, für alle die Liebe und Hilfe brauchen. Ich zitiere jetzt doch mal: Johannesevangelium 3,17: „denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde“.

ALSO AUCH DU. Du bist geliebt und wirst gesucht und schwer vermisst von deinem Schöpfer und seinem Sohn Jesus Christus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: